Prof. Dr. rer. nat. habil. Karsten Wolf

Universität Rostock
Institut für Informatik
Theoretische Informatik
Albert-Einstein-Straße 22
18059 Rostock

Büro: Konrad-Zuse-Haus Raum 255
E-Mail: karsten.wolfuni-rostockde
Telefon: +49 381 498-7670
Fax: +49 381 498-7642

Prof. Wolf hat seit dem 01.01.2006 die Professur Theorie der Programmiersprachen und Programmierung inne. Er beschäftigt sich in der Forschung mit der Entwicklung von Algorithmen und Werkzeugen für die Zusicherung von Korrektheit von Systemen. In der Lehre beteiligt er sich an der Grundausbildung in theoretischer Informatik und bietet im Hauptstudium vorrangig Veranstaltungen an, in denen die Anwendung theoretisch fundierter Methoden auf praktisch relevante Probleme demonstriert wird.

Prof. Wolf has been leading the group Theory of programming languages and programming since Jan 1, 2006. His research is centered around the development of tools and algorithms for asserting correctness of systems. For undergraduate students, he teaches topics of theorectical computer science. In his various courses for graduate students, his focis is on demonstrating partical applicability of theoretically founded concepts.

Lebenslauf / Curriculum vitae
Abschlüsse / Degrees

Abschlüsse / Degrees

07/1985 Abitur an der Spezialschule mathematisch-naturwissenschaftlicher Richtung Heinrich Hertz in Berlin

College entrance exam in Berlin
04/1993 Abschluss als Diplom-Informatiker an der Humboldt-Universität zu Berlin; Prädikat: mit Auszeichnung; Thema der Diplomarbeit: Implementation der Umgebung eines Programms zur Prüfung und Berechnung von Invarianten algebraischer Petrinetze

Diploma thesis (comparable to Masters Thesis) from Humboldt-Universität zu Berlin, grade: excellent. Topic: Implementation of the environment for an invariant checker and calculator for algebraic Petri nets.
03/1996 Promotion zum doctor rerum naturalium an der Humboldt-Universität zu Berlin; Prädikat: summa cum laude; Thema der Dissertation: Symbolische Analysemethoden für algebraische Petri-Netze

Doctoral degree (comparable to PhD) from Humboldt-Universität zu Berlin, grade: summa cum laude (excellent). Topic: Symbolic analysis methods for algebraic Petri nets.
12/2002 Habilitation für das Fach Informatik an der Humboldt-Universität zu Berlin; Thema der Habilitationsschrift: Explicit State Space Verification; Thema des öffentlichen Vortrags: Abstrakte Interpretation

Habilitation (degree for being able to assume professorial positions) from Humboldt-Universität zu Berlin. Topic of thesis: Explicit state space verification. Topic of public lecture: Abstract interpretation.
06/2003 Verleihung der Lehrbefugnis für das Fach Informatik durch die Humboldt-Universität zu Berlin

Certificate asserting freedom for research and teaching from Humboldt-Universität zu Berlin
Studium und wissenschaftliche Tätigkeit in Deutschland / Study and scientific positions in Germany

Studium und wissenschaftliche Tätigkeit in Deutschland / Study and scientific positions in Germany

09/1988 - 04/1993 Studium der Informatik an der Humboldt-Universität zu Berlin

Study of computer science at Humboldt-Universität zu Berlin
05/1993 - 04/1996 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Informatik der Humboldt-Universität zu Berlin

Research and teaching assistent and PhD student in the institute of computer science, Humboldt-Universität zu Berlin
01/1997 - 09/1997 Stipendiat im Graduiertenkolleg Spezifikation diskreter Prozesse und Prozesssysteme durch operationelle Modelle und Logiken an der Technischen Universität Dresden (Prof. H. Vogler (Sprecher))

Postdoctoral scholar in the graduation school „Specification of discrete processes and process systems by operational models and logics (Speaker: Prof. H. Vogler), Dresden University of Technology.
10/1997 - 12/2005 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Informatik der Humboldt-Universität zu Berlin

Researcher and Teacher in the institute of computer science, Humboldt-Universität zu Berlin
10/2002 - 07/2003 Vertretung der Professur Automaten und Systemtheorie (Nachfolge Prof. P. Starke) am Institut für Informatik der Humboldt-Universität zu Berlin

Replacement of the chair Automata and system theory in the institute of computer science, Humboldt-Universität zu Berlin
01/2006 - 05/2015 Professor für Theorie der Programmiersprachen und Programmierung am Institut für Informatik der Universität Rostock

Professor for Theory of programming languages and programming
09/2011 Ruf auf eine Professur Theoretische Informatik an die Universität Hamburg; abgelehnt

Offer for professorship in theoretical computer science at Universität Hamburg; declined
seit 06/2015 Professor für Theoretische Informatik am Institut für Informatik der Universität Rostock

Professor for theoretical computer science
Wissenschaftliche Tätigkeit im Ausland / Scientific positions abroad

Wissenschaftliche Tätigkeit im Ausland / Scientific positions abroad

05/1996 - 10/1996 Stipendiat des DAAD am Digital Systems Laboratory (Prof. L. Ojala) der Helsinki University of Technology, Espoo, Finnland Scholar of DAAD (German academic exchabge service) in the Digital Systems Laboratory (Prof. L. Ojala) of Helsinki University of Technology, Espoo, Finland
11/1996 - 12/1996 wissenschaftlicher Mitarbeiter am selben Ort

Researcher at same place
10/2000 - 09/2001 Mitarbeit im DARPA-Projekt Model Based Integration of Embedded Software in der Model Checking Group (Prof. E.M.Clarke) an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh, PA, U.S.A

Researcher in the DARPA founded project Model Based Integration of Embedded Software in the Model Checking Group (Prof. E.M. Clarke) at Carnegie Mellon University, Pittsburgh, PA, U.S.A
Mitarbeit in Gremien und Komitees (Auswahl) / memberships (selection)

Mitarbeit in Gremien und Komitees (Auswahl) / memberships (selection)

  • Mitglied im Editorial Board der / Editorial board member of LNCS subseries ToPNOC (Theory of Petri nets and other models of concurrency)
  • Mitarbeit im Editorial Board des / Editorial board member of Petri Net Newsletter
Verwaltung / Administration (in German only)

Verwaltung / Administration (in German only)

Universitäre Selbstverwaltung

Akademischer Senat der Universität
Der Akademische Senat hat wesentliche Entscheidungs-, Wahl- und Mitwirkungsaufgaben in der Universität. Karsten Wolf ist gewähltes Mitglied seit Oktober 2012.

Senatskommission für Studium und Lehre
Die Senatskommission berät Fragen der Lehre und des Studiums der Universität und erstellt Vorlagen für den Akademischen Senat. Karsten Wolf arbeitet in seiner Funktion als Studiendekan seit Oktober 2010 in dieser Kommission mit und ist seit Oktober 2012 stellvertretender Vorsitzender.

Prodekan der Fakultät
Der Prodekan ist Mitglied der Fakultätsleitung. Karsten Wolf ist Prodekan der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik seit Oktiber 2018.

Direktor des Instituts für Informatik
Karsten Wolf leitet das Institut für Informatik seit Oktiber 2018.

Reformkommission der Universität für die Lehramtsstudiengänge
Diese ständige Kommission plant Einrichtungen oder wesentliche Umstrukturierungen von Lehramtsstudiengängen der Universität. Karsten Wolf ist Mitglied dieser Kommission seit 2012.

Fakultätentag Informatik
Im Fakultätentag kommen Vertreter aller Informatik-Studiengänge in Deutschland zusammen, um Fragen der Zusammenarbeit und der Informatik-Ausbildung zu beraten. Karsten Wolf vertritt die Rostocker Informatik seit Herbst 2009.

Studienkommission der Fakultät
Die Studienkommission ist berät den Studiendekan in Fragen der Gestaltung der Lehre in den Diplom-, Bachelor- und Masterstudiengängen Informatik. Wesentliche Aufgabe ist der Aufbau neuer Studiengänge mit den zugehörigen Studienordnungen. Karsten Wolf ist Mitglied seit Anfang 2009, nachdem er seit Anfang 2007 in einer entsprechenden Kommission des Instituts mitarbeitete.

 

Abgeschlossene Tätigkeiten

Beirat für die Hochschulpaktmittel
Der Beirat berät die Universitätsleitung in Fragen der Verwendung zugewiesener Mittel aus dem Hochschulpakt. Karsten Wolf war Mitglied des Beirats von 2012-2018.

Studiendekan der Fakultät
Der Studiendekan ist verantwortlich für alle Fragen der Lehre und die studentischen Belange der Fakultät. Karsten Wolf war Studiendekan von  2010-2018.

Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung
Das Zentrum koordiniert alle Fragen der Lehramtsausbildung und Bildungsforschung im Land Mecklenburg-Vorpommern. Karsten Wolf gehörte dem Direktorium des (zunächst Rostocker) Zentrums als Repräsentant der Rostocker Fachwissenschaften von 2012-2018 an.

Prüfungsausschuss für den Masterstudiengang Technische Kommunikation
Der Studiengang wird im Rahmen des Weiterbildungsprogramms der Universität angeboten. Im Prüfungsausschuss sind Anträge zu Prüfungsverfahren zu behandeln. Karsten Wolf war Vorsitzender von 2011-2019.

Raumkommission für den Neubau Informatik
Die Raumkommission begleitete die Überarbeitung der Planung des Neubaus des Informatikgebäudes. Sie stand den Architekten für Endnutzergespräche zur Verfügung. Karsten Wolf war Mitglied von 2007 bis zur Eröffnung 2011.

Prüfungsausschuss
Der Prüfungsausschuss bearbeitet Anträge und Beschwerden der Studierenden, die im Zusammenhang mit dem Absolvieren von Prüfungen und anderen Leistungsnachweisen der Studierenden auftreten. Er überwacht außerdem die Einhaltung der Fristen für das Absolvieren von Studienabschnitten. Karsten Wolf war von 2007-2010 Mitglied und 2008-2010 Vorsitzender folgender Prüfungsausschüsse:

  • Informatik
  • Visual Computing
  • Wirtschaftsinformatik
  • Business Informatics

Reformkommission der Universität für die Einrichtung eines Studienganges
Eine Reformkommission wird gegründet, um die Einrichtung oder wesentliche Umstrukturierung eines neuen Studienganges vorzubereiten. Karsten Wolf war Mitglied folgender Reformkommissionen:

  • MSc High Tech Entrepreneurship, 2009 - 2010
  • MSc Technische Kommunikation, Vorsitz, 2011
  • BSc Informatik, Vorsitz, 2012
  • BSc Elektrotechnik, 2012
  • BSc Informationstechnik/Technische Informatik, 2012

Zugang von Berufstätigen an die Universität Rostock
Die Kommission prüft Anträge Berufstätiger, die gemäß den Vorschriften der Universität ohne Abitur ein Studium aufnehmen möchten und stellt ggf. Aufnahmeprüfungen. Karsten Wolf war Mitglied des Prüfungsausschusses an der Fakultät von 2006-2010.

Erstellung eines Fakultätsfrauenförderplans
Die Kommission hatte den Auftrag, für die Fakultät einen Frauenförderplan für die Jehre 2007-2009 zu erstellen. Der Plan analysiert die Situation von Frauen in der Fakultät und gibt Maßnahmen zur Erhöhung des Frauenanteils vor. Karsten Wolf leitete diese Kommission von ihrer Bestellung im Mai 2006 bis zum erfolgreichen Abschluss der Tätigkeit im Oktober 2006.

Berufungskommission
Eine Berufungskommission ist zuständig für die Neubesetzung einer vakanten Professur. Karsten Wolf war Mitglied in drei Berufungskommissionen der Fakultät.

Wissenschaftliche Veranstaltungen/ Scientific Events
(Mit)Organisation / (Co)Organisation

(Mit)Organisation / (Co)Organisation

Sep 2010 5th Advanced Course on Petri Nets in Rostock
Sep 2008 German Workshop Algorithmen und Werkzeuge für Petrinetze in Rostock
Sep 2008 5th Int. Workshop Web Services and Formal Methods in Milan
Jun 2007 Workshop on Formal Aspects of Business Processes and Web Services in Siedlce
Jun 2006 Advanced Tutorial on Petri Net Modeling of Business Processes in Turku
Sep 2005 German Workshop Algorithmen und Werkzeuge für Petrinetze
Programmkommitee-(Ko-)Vorsitz / Program Committee (Co) Chair

Programmkommitee-(Ko-)Vorsitz / Program Committee (Co) Chair

Sep 2012 Doctoral Consortium with the International Conference on Business Process Management in Tallinn
Sep 2011 9th International Conference on Business Process Management in Clermont-Ferrand
Jun 2009 30th International Conference on Application and Theory of Petri Nets and Other Models of Concurrency in Paris
Sep 2008 5th International Workshop on Web Services and Formal Methods in Milan